Aktuelles

09.10.2019 07:17 Alter: 34 days
Kategorie: Übungen AFKDO Geras
Von: V Hilde Juricka

Großangelegte Feuerwehrübung in Maria im Gebirge


 

Am Freitag, den 4.Oktober 2019, wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Sallapulka eine etwas andere Übung geplant. Übungsannahme war ein Brandverdacht der sich als Zimmerbrand herausstellte (vermutlich durch Fettbrand) und eine Menschenrettung aus dem Turm und dem Dachboden der Kirche.

Das Ziel war es auf der einen Seite den Brand in der Wohngemeinschaft, bei dem vermutlich mehrere Personen noch eingeschlossen sind, zu bekämpfen. Drei Personen konnten aus dem zur Gänze verrauchten Gebäude erfolgreich von mehreren Atemschutztrupps gerettet werden. Herausforderung war es aber, die dafür notwendige Löschwasserversorgung mit je rund 900 Metern aufzubauen. Somit konnten auch die angrenzenden Nachbarobjekte geschützt werden.

Zeitgleich dazu galt es auf der anderen Seite, zwei schwerstverletzte Arbeiter aus dem Kirchturm und dem Dachboden der Kirche zu retten. Einer davon war unter einem Stahlträger mit rund 800 kg eingeklemmt und musste mittels Hebekissen aus der misslichen Lage, im Kirchturm, bei engsten Raum, befreit werden. Sein Kollege war bewusstlos und konnte nur mit einer Schaufeltrage durch den Stiegenaufgang im Kirchturm nach unten gebracht werden. Hervorragend war auch hier die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rotes Kreuz.
Insgesamt nahmen 97 Mitglieder der Feuerwehren Sallapulka, Kainreith, Hötzelsdorf, Theras, Weitersfeld, Starrein, Untermixnitz, Oberhöflein, Fronsburg, Oberfladnitz und Langau, sowie fünf Mitglieder des Roten Kreuzes teil.



Suche: